Solar-Station mit Photovoltaik

Solar-Station mit Photovoltaik Solar-Station mit Photovoltaik
  • Item no.: 591510
  • Shipping weight: 320,00 kg
  • Our price : 6.960,00 €
  • including 16% VAT., plus shipping (Paketversand)
Loading ...

Manufacturer:
Category:

Description

Die Solarstromtankstelle "Solar-Station" ist eine repräsentative 1,8 m hohe Edelstahlsäule mit großem Aufmerksamkeitswert.

Diese wurde von uns entwickelt und wird hier in Deutschland produziert. D.h. wir können Ihre Anforderungen/Wünsche gerne umsetzen.

Sie ist ausgestattet mit Solarmodulen, die den Strom für die Zapfstellen erzeugen. Durch den Anschluss ans Wechselstromnetz wird eine 24stündige Tankbereitschaft zur Verfügung gestellt.

Der Korpus der "Solar-Station" besteht aus einem Edelstahlquader mit den Maßen 1800 x 600 x 600 mm, der auf einem Betonsockel verankert wird. Das untere Drittel des Quaders ist für die elektrische Zu- und Ableitung, die interne Verteilung und Absicherung sowie die Aufnahme des Wechselrichters vorgesehen und von einer Seite aus zugänglich. Die darüberliegenden beiden Felder auf jeder Seite sind so konzipiert, dass sie jeweils mit einem Zapfstellen- oder einem Bezahlsystemeinsatz ausgestattet oder nachgerüstet werden können. Unbenutzte Felder werden mit Abdeckungen aus Edelstahl geschlossen und stehen z.B. für die Anbringung von Werbung zur Verfügung.

Jeder Zapfstelleneinsatz ist mit drei einphasigen Wechselstromsteckdosen und einer Drehstromsteckdose ausgestattet. Selbstverständlich sind diese Steckdosen allwettertauglich. Somit können also mit einer "Solar-Station" bis zu 24 einphasige und 8 dreiphasige Zapfstellen zur Verfügung gestellt werden. Elektroroller benötigen nur eine einphasige Steckdose. Die Bereitstellung einer Drehstromsteckdose ermöglicht auch das Tanken von Elektroautos.

Auf dem Montagegestell werden ein oder mehrere Module befestigt. Eine Leistung von bis zu 460 Wp ist möglich. Die erzeugte Jahresernte ermöglicht einen Reichweite von 10.000 km mit dem Solar-Scooter.

Der geerntete Solarstrom wird entweder direkt über die Zapfstellen verbraucht oder über einen Wechselrichter in das Netz eingespeist. Wird außerhalb der Erntezeit der Solarmodule an den Zapfstellen Strom benötigt, kann die erforderliche elektrische Arbeit wieder dem Netz entnommen werden. Damit ist rund um die Uhr das Tanken für Elektrofahrzeuge möglich.